Private Equity

Smarte Alternative für Anlagen

Immer mehr vermögende Privatkunden entdecken die Asset-Klasse Private Equity als Alternative zur klassischen Aktienanlage. Im Rahmen des Vermögensmanagements dient sie der Diversifizierung und Risikominimierung des Portfolios.

Private Equity ist eine Möglichkeit zur Kapitalbeschaffung für Unternehmen, die nicht an der Börse notiert sind oder deren Börsennotierung zurückgezogen wurde. Der Private-Equity-Anleger lässt das Kapital für einige Jahre arbeiten und unterstützt während des Investitionszeitraums die Führungsverantwortlichen des Unternehmens. Das Ziel besteht darin, am Ende durch den Verkauf der Beteiligung oder durch einen Börsengang des Unternehmens einen Gewinn zu realisieren.

Private-Equity-Anlagen umfassen ein breites Spektrum von Anlagemöglichkeiten, die die meisten Phasen des Unternehmenslebenszyklus abdecken. Private Equity kann zur Finanzierung neu gegründeter Unternehmen (Start-ups), zur Zuführung von Betriebskapital in ein wachsendes Unternehmen oder zur Übernahme eines etablierten Unternehmens verwendet werden. Private Equity kann aber auch der Stärkung der Bilanz eines Unternehmens dienen.

Investiert wird in der Regel über einen Private-Equity-Fonds, der sich an Unternehmen beim Unternehmensstart, in der Wachstumsphase, beim Turnaround oder beim Buy-out beteiligt. Für Start-ups ist dabei das Venture Capital relevant, das eine Unterform von Private Equity darstellt.

Wir begleiten unsere Kunden sowohl bei der Auswahl des richtigen Fonds wie auch beim gesamten Auswahlprozess einer möglichen Direktinvestition in ein einzelnes Unternehmen und überwachen den Verlauf der Beteiligung vom Start bis zum Verkauf.

Ansprechpartner:
Artur Montanhas
Telefon: 0711/66 44-92 99
E-Mail: rtrmntnhsvrtvd

Arnim Kogge
Telefon: 0711/66 44-91 00
E-Mail: rnmkggvrtvd

 
 
vertiva_private_equity
 
 
 
 

Vertiva Family Office GmbH | Panoramastraße 17 | 70174 Stuttgart
Telefon: 0711/66 44-90 00 | Fax: 0711/66 44-99 00